BlueLine Midi Konfigurations-Software

 

Die einzigartige Software zum Einstellen Ihres Midis in allen Bereichen. Kein anderes MIDI-System bietet Ihnen diese Möglichkeiten!

Komplette Personalisierung:

Mit unserer speziellen Software und USB-Konfigurations-Kabel können Sie das Blueline Midi leicht an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen.

 


Die Blueline USB-Platine ist mit einer speziellen Elektronik bestückt um die Verbindung zwischen der Blueline Midi-CPU und der Konfigurations-Software über einen Windows PC oder Laptop herzustellen. 

 

Die Software selbst ist als Freeware zum Download erhältlich. Das zum Programmieren des Blueline Midis benötigte USB-Programmierkabel ist nicht im Standard - Lieferumfang der Blueline Midi Systeme enthalten, sondern optional (kostenpflichtig) erhältlich, da nicht jeder programmieren möchte. Daher können wir unsere Midi-Systeme als solche entsprechend günstiger anbieten.

Download
Blueline MIDI Software 2018 für alle WIN-Betriebssysteme
Diese Datei bitte z.B. mit WINZIP oder WINRAR (freeware) entpacken und auf Ihre Festplatte speichern. Es beinhaltet die Software und diverse Anleitungen (für Software/Midi und Treiber Installation).
Blueline-MIDI-Software.rar
Komprimiertes Dateiarchiv 52.2 MB
Download
Blueline MIDI Software 2010 nur für WIN XP/Vista 32bit
Diese Datei bitte z.B. mit WINZIP oder WINRAR (freeware) entpacken und auf Ihre Festplatte speichern. Es beinhaltet die Software.
MidiProgrammer 2.0.rar
Komprimiertes Dateiarchiv 3.2 MB

 

Das zum Programmieren benötigte Blueline USB-Programmierkabel können Sie hier bestellen.

Achtung: für die alte Software 2010 ist kein USB-Kabel mehr erhältlich! 

Wir empfehlen zur Software ein USB Midi-Interface zum leichteren Arbeiten im Patch-Editor.

Anleitung hierzu siehe gleich nachfolgend...


Download
USB Midi- Interface Anleitung
Mit einem Midi-Interface (10-20 EUR, z.B. auf ebay,...) können Sie - wenn Sie Klänge im Patch-Editor bearbeiten - sich diese gleich direkt anhören und müssen nicht ständig umstecken zwischen Prog.-Stecker und Midikabel.
ACHTUNG: nur bei externem Soundmodul möglich, nicht bei eingebautem Soundboard!
usb-interface_anl_neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 633.4 KB

Download
Video: Erklärung BlueLine Patch-Editor
In diesem Video wird der BlueLine Patch-Editor erklärt, so dass Sie schnell mit dem Editor vertraut werden, damit arbeiten können und dessen Möglichkeiten in wenigen Minuten kennenlernen. Hinweis: es gibt nur dieses eine Video!
BlueLineEditor1.wmv
Windows Media Video Format 44.4 MB

 

Um die Vorzüge und Leistungsfähigkeit des BlueLine Midi voll nutzen und individuell auf Ihre Bedürfnisse programmieren zu können, empfehlen wir die BlueLine Midi Anwender-Software.

 

Grundsätzlich wird die Software nicht benötigt, da nach der Installation das BlueLine Midi bereits spielfertig eingerichtet wird. Bei Erwerb unseres Soundmoduls wird auch soundtechnisch von uns bereits alles vorprogrammiert, so dass Sie sofort spielen können. 

 

Die Software wird lediglich benötigt, wenn Sie die werkseitigen Einstellungen ändern möchten (Klänge oder Lautstärkenverhältnisse verändern, neue Klänge erstellen, Funktionen verändern, Dynamiken verändern, u.v.m....).

 

Die Software ist lauffähig unter den Microsoft Betriebssystemen WIN XP/7/8/10

  

 

Übersichtlich und komfortabel wählen Sie die Klänge aus und regeln Lautstärke, Velocity, Balgdynamik, Hall, Chorus (Schwebe-Effekt) u.v.m. ...

 

Durch den benutzerfreundlichen Editor können selbst Laien binnen kürzester Zeit Ihre Wunsch-Klänge auf persönliche Wünsche hin zusammenstellen und auf die gewünschten Tasten legen.

 

Hinweis: diese Informationen der "Klangzusammenstellungen", in der Fachsprache auch "Patches" genannt , werden an ein entsprechendes Soundmodul gesendet! Es werden also lediglich die in der Midi-CPU gespeicherten Klanginformationen (Patches) weitergeleitet, keine Klänge!!

 

Die Patches werden vom Soundmodul empfangen, ausgewertet und entsprechend an einen (Aktiv-) Lautsprecher weitergeleitet. Die Klänge selbst werden also vom jeweilig verwendetem Soundmodul erzeugt!

 

Lesen Sie hierzu auch "was genau ist MIDI"

 

 

 

Nachfolgende Bilder zum Vergrößern und Vollansicht anklicken:

Mit dem Drum-Editor sind Sie in der Lage, auf Bass und Akkord zusätzlich noch bis zu je 3 Rhythmus-Instrumenten zu legen, die Sie natürlich auch alle separat in Ihrer Intensität regeln können. Dadurch können Sie ein komplettes Schlagzeug (man. Rhythmus) zu Ihrer Melodie und Begleitung spielen, so dass auch Musik wie z.B. Schlager, Tanzmusik, Jazz,....) mit BlueLine Midi gespielt werden können. 

 

Somit kann man auf der Begleit-Seite bis zu 10 Instrumente spielen!

 

Übersicht der spielbaren Klänge insgesamt: (4 Klänge gemeinsam per 1 Tastendruck auf Diskant, und bis zu 10 Klänge insgesamt auf Bass & Akkord):

 

4x Diskant (Melodie)

2x Grundbass (Bass1, Bass2)A

2x Akkord (Akkord, Sample Kanal; Sample-Kanal nur eine Note!)

3x Rhythmus-Instrumente auf Bass

3x Rhythmus-Instrumente auf Akkord

 

Profi-Editor

Im Profi-Editor können detaillierte Einstellungen (Effekte sowie Controller-Daten) vorgenommen werden.

Speziell für unsere Soundprodukte können Sie hier z.B. die Länge eines Instrumentes einstellen, also z.B. wie lange ein Bass nachklingen soll nachdem die Taste losgelassen wurde, oder es können Doppelbässe (die auf einem Midikanal liegen) gertennt in deren Lautstärke zueinander eingestellt werden; somit sind unzählige Soundvariationen möglich. P.S: nur bei Soundmodulen möglich die auch über entsprechende, einstellbare Doppelbässe verfügen.

 

Beide Editoren (einfacher- und Profi-Editor) arbeiten parallel zueinander. Was Sie in einem ändern, wird automatisch in den anderen übertragen. So können Sie nach belieben wechseln.

 

 

Einzigartige Balgdynamik(en)

Hier sehen Sie alle 24 Grund-Dynamik-Kurven im Einzelnen.

 

Jede Grundkurve lässt sich zudem völlig stufenlos noch in deren Intensität nach oben oder unten verschieben, so dass praktisch unendlich viele Dynamikkurven wählbar sind und Sie sich exakt die Dynamik einstellen können, die Sie wünschen, und zwar an jedem einzelnen Midi kanal separat!

 

Im Zusammenspiel von positiven und negativen Dynamik-Kurven kann der Blasebalg als Überblendregler fungieren, d.h., mit der Intensität des Balgdruckes können verschiedene Instrumente in deren Anwesenheit - je nach eingestellter Dynamik-Kurve - reguliert werden (z.B. leichter Balgdruck = Trompete/Klarinette, starker Balgdruck = Akkordeon für Solo, u.s.w....).

 

Weitere Infos zur Dynamik hier

 

Balgdynamik-Editor / Eigene Balgdynamik erstellen

Mit dem Balgdynamik-Editor können Sie sich Ihre eigene Balgdynamik-Kurve erstellen!

Die Kurve 0 (von 24) ist hierfür vorgesehen. Sie können die neu erstellte Dynamikkurve in Ihrem Midi abspeichern.

Dies ist absolut einmalig und bietet Ihnen kein anderes Midi-System!

Neutrale Dynamikkurve
Neutrale Dynamikkurve
bearbeitete Dynamikkurve
bearbeitete Dynamikkurve

Im Patch-Editor (hier ein kleiner Ausschnitt) ist die neu erstellte Dynamikkurve als Kurve 0 abgespeichert.

 

Diese Kurve ist auch als Velocity und Tasten-Anschlagdynamik als Kurve 0 anwählbar.

 

Diese selbst erstellte Kurve wird nach Beenden des Programmes nicht dauerhaft in der Software gespeichert, sondern dauerhaft ausschliesslich in Ihrem Midi bzw. Patchbank.

 

Beim Aislesen OIhrer Patchbank im Editor wird auch die selbst erstellte Kurve mit ausgelesen und kann wieder verwendet werden.

 

 

 

 

Allgemeines

 

Mit dem BlueLine USB-Programmierkabel wird eine Datenverbindung zum PC erreicht.

 

Herzstück der BlueLine Midi-Software ist der BlueLine Patch-Editor, mit dem auch auf diesem Gebiet unerfahrene Leute schnell und einfach professionell klingende Patches (Sounds) erstellen können (abrufbar in Verbindung mit einem entsprechenden Soundmodul).

 

Diese sogenannten Patches (Patch = Klanggruppe, z.B. Akkordeon, Trompete, Bariton, Gitarre) werden dann im Midi (CPU) abgespeichert und sind somit jederzeit in Verbindung mit einem entsprechendem Soundmodul abgerufen.

 

Durch neuartige Algorhythmen wurden 24 verschiedene Grund-Dynamik-Kurven (je für Balg-dynamik, Velocity und Tastenanschlagdynamik (Key-Velocity) entwickelt, die an jedem einzelnen Kanal separat einstellbar sind; positive wie auch negative Kurven verfügbar!).

 

Mit der Verwendung "positiver" und "negativer" Dynamik-Kurven ist es möglich, durch die Intensität des Balgdruckes die Anwesenheit verschiedener Instrumente während des Spiels beliebig zu regulieren! Der Balg funktioniert hier praktisch wie eine Art Überblendregler. 

Wann, wie, und mit welcher Lautstärke bzw. Lautstärkentwicklung ein Instrument  mit mehr oder weniger Balgdruck erklingen (oder verstummen) soll, kann individuell eingestellt werden!

 

Zudem kann jede einzelne Dynamik-Kurve an jedem einzelnen Kanal zusätzlich stufenlos in Ihrer Intensität geregelt werden!