Midifunk-System BlueLine MF-Pro

 

 

Mir dem Blueline Midifunksystem MF-Pro sind Sie auf der sicheren Seite:

  • anmelde- und gebührenfrei innerhalb der EU
  • geprüft und freigegeben durch die Bundesnetzagentur
  • CE-Konform

 

 

Download
Prüfbescheingung der Bundesnetzagentur
Funk_Bundesnetzagentur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.9 KB

Download
Konformitätserklärung
Konformitätserklärung_Funk_MF-.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.1 KB

Download
Bedienungsanleitung
Funk_intern_Bed-anleit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Midi Funk-Sender extern

Die komfortable Lösung

 

Mit dem BlueLine Midi-Funk MF-Pro können Sie sich mit Ihrem Instrument stundenlang völlig frei auf der Bühne oder unter Ihrem Publikum bewegen. Die unmerkliche Latenz begeistert zudem. Verbesserte und dadurch sicherere Funkeigenschaften durch stärkere Sende-und Empfangsantennen als die Modelle zuvor.

 

 

 

 

Funksystem komplett im Instrument integriert

 

Der Funksender wird hierbei samt Akku IM Instrument (von aussen unsichtbar) eingebaut. Aktivierung des Midis und des Funkes

 

komfortabel per Knopfdruck. Geladen wird der Akku über das Midi-Kabel oder dem Lade-Adaperkabel und einem Netzteil.

  

Einfach nur einschalten, Klang (Patch) am Instrument anwählen und spielen, und sich völlig frei ohne störendes Kabel bewegen!

 

Weiterer Vorteil:

kein störender Sender aussen am Instrument! Beim BlueLine MF-Pro intern ist ALLES komplett im Instrument integriert!

 

Es gibt KEINEN Nachteil gegenüber einem aussenliegenden Sender! Die Reichweite und Qualität der Übertragung sind nahezu identisch.

 

Empfänger. Kaum größer als eine Zigarettenschachtel.

Antenne variabel verstellbar mit Knickgelenk (hier noch nicht auf dem Bild).

 

 

Überblick / Merkmale

 

Der BlueLine MF-Pro ermöglicht ein zuverlässige Übertragen jeglicher MIDI-Daten über Funk bei einfachster Bedienung.

 

Das System besteht aus einem intern eingebautem Sender und einem Empfänger

 

 

Die wichtigsten Merkmale:

 

  • geprüft und freigegeben von der Bundesnetzagentur
  • Übertragungsfrequenz: 2,4GHz (anmelde- und gebührenfrei innerhalb der EU)
  • Sendeleistung: 10mW (max. erlaubte Sendeleistung innerhalb der EU)
  • Funksender mit Akku komplett im Instrument eingebaut
  • Gewicht aller eingebaute Komponenten nur ca. 120 Gramm komplett (Sender, Antenne, Akku)
  • kein (störender) Sender aussen am Instrument (Handriemen,...)
  • Instrument kann jederzeit auf dessen Füsse abgestellt werden
  • bis zu 8 Stunden Spielzeit mit einer vollen Akkuladung
  • zuverlässige Funkübertragung aller MIDI Daten
  • unmerkliche Latenz 
  • Reichweite bis zu 30m innerhalb geschlossener Räume, und bis zu 250m im Freien, je nach (baulichen) Gegebenheiten
  • einfachste Handhabung
  • Stromversorgung Sender & Midi durch internen, wiederaufladbaren Li.-Ionen-Akku 
  • Laden des internen Akkus über die Midi-Buchse am Instrument
  • Akku-Zustandsanzeige (LED) am Instrument
  • 3 Jahre Garantie

 

Akku-Abschaltautomatik:

 

Das BlueLine MidiFunk-System ist mit einer speziellen Abschaltautomatik ausgestattet, welche verhindert, dass sich der Akku bei vergessenem Ausschalten ungewollt entlädt.

 

Wird innerhalb ca. 20 Minuten kein Midi-Signal (durch Tastendruck oder Balgbewegung) gesendet, schaltet die interne Stromversorgung automatisch ab. So wird der Akku geschont und läuft auch nicht leer wenn man mal vergessen hat den Funk auszuschalten.

 

 

Akku:

 

Der verwendete Lithium-Ionen-Akku hat eine sehr lange Lebensdauer und muss selbst bei intensivem Gebrauch erst nach einigen Jahren getauscht werden, wenn die Kapazität (...die Akkulaufzeit) im Lauf der Zeit abnimmt und dann für manche Musiker eventuell nicht mehr ausreichen sollte. Viele unserer Kunden, die teils Bühnenmusiker sind, spielen schon seit vielen Jahren mit demselben Akku!

 

Geladen wird der Akku über die Midi-Buchse am Instrument.

 

 

 

Wichtiger Hinweis zu Schall- und Funkwellen:

 

Schallwellen breiten sich mit einer Geschwindigkeit von 330m/s aus; wenn Sie sich mit Ihrem Instrument von den Lautsprechern entsprechend entfernen, wird die natürliche Schallwellenverzögerung immer deutlicher wahrnehmbar. je weiter Sie sich mit Ihrem Instrument vom Lautsprecher entfernen. Bereits eine natürliche Verzögerung von wenigen ms (Millisekunden) ist vom menschlichen Ohr wahrnehmbar und daher wird der Funk fälschlicherweise oft auch als "zu langsam" empfunden. Die eigentliche Übertragung des Funksignals vom Sender zum Empfänger erfolgt nahezu mit Lichtgeschwindigkeit.